Die europäische Industrie

Natürlich hatte die Weltwirtschaftskrise enorme Auswirkungen auf die europäische Industrie. Die Auftragslage wurde immer schlechter, Unternehmen mussten Konkurs anmelden oder ihre Angestellten zumindest in Kurzarbeit schicken. Die Aufträge blieben teilweise sogar ganz aus und neue Anlagen wurden gar nicht erst gebaut. Jetzt, wo die Auftragslage sich langsam wieder bessert, steht der Innovationsgedanke ganz weit oben. Es werden nicht nur neue Maschinen angeschafft, weil die Aufträge in vielen Unternehmen mit den vorhandenen Maschinen und Geräten gar nicht mehr zu schaffen sind, sondern es werden sogar ganze Industrieanlagen neu gebaut.

Hier gibt es allerdings Vorgaben zu beachten, die seitens der Europäischen Kommission vergeben wurden. So kommt es auf die nachhaltige Planung von Industrieanlagen an. Es geht also nicht, dass jemand einfach, weil er gerade das nötige Geld besitzt oder einen günstigen Kredit bekommen hat, eine Anlage bauen lässt, die seinen Vorstellungen entspricht. Bedacht werden müssen dabei immer die Vorgaben für die „Factories of the future (FoF)“. Diese bedenken zum Beispiel den Umweltschutz beim Bau und beim späteren Betrieb der Anlagen. Es ist wichtig, dass die Anlagen keine zu starke Umweltverschmutzung hervorrufen, es gibt Grenzwerte, die von jeder neuen Anlage eingehalten werden müssen.

Die Weiterentwicklungen in Bezug auf die gesamte Technisierung haben außerdem zum Ziel, die Sicherheit in den Anlagen zu erhöhen. Damit ist zum einen die Sicherheit der hier Beschäftigten gemeint, zum anderen die Sicherheit der Bevölkerung. Das gilt vor allem für die Industrieanlagen, die mit chemischen Produkten zu tun haben oder bei denen giftige Substanzen bei der Produktion eingesetzt werden. Kooperation und Nachhaltigkeit stehen ganz oben auf der Liste der zu bedenkenden Dinge, wenn eine neue Industrieanlage gebaut werden soll. Die Kooperation der Länder der Europäischen Union soll auf jede nur erdenkliche Weise gefördert werden. Dabei steht, wie bereits erwähnt, nicht nur der Gedanke von Schutz und Sicherheit in der momentanen Situation ganz oben, sondern auch in Bezug auf die nächsten Generationen.